fbpx

Schnelle Genesung nach der Entbindung

Gut oder schlecht?

  • Objektive Daten zur körperlichen Aktivität von Frauen kurz nach der Geburt
  • Mäßige bis starke körperliche Aktivität führt zu einer geringeren Unterstützung durch die Beckenbodenmuskulatur, aber nicht zu einer Zunahme der Beschwerden
  • Weitere Forschung ist erforderlich, um die paradoxen Ergebnisse interpretieren zu können

Frauen, die sich in den ersten sechs Wochen nach der Geburt mäßig bis stark körperlich betätigen, haben häufiger eine verminderte Stützfunktion der Beckenbodenmuskulatur und einen Prolaps. Auf der anderen Seite treten bei ihnen weniger Beckenbodenbeschwerden und Inkontinenz auf. Diese scheinbar widersprüchlichen Ergebnisse stammen aus einer gut durchgeführten prospektiven Kohortenstudie in den Vereinigten Staaten. Die Wissenschaftler/innen verwendeten Beschleunigungsmessgeräte, um das Ausmaß der körperlichen Aktivität der Frauen in der Untersuchungsgruppe objektiv zu messen.

 

 
 

Neugierig auf den Rest der Artikel?

SRegistriere dich für die Mitgliedschaft mit
der Anatomie & Physiotherapie Gesellschaft.  

Erfahre mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft und probiere es noch heute aus. Oder schau dir unsere monatlichen Artikel auf unserer Webseite an (kostenlos)

Schon Mitglied? Hier anmelden. 

Melde dich für unsere wöchentlichen und monatlichen Newsletter an und werde über Updates zu den Themen informiert, an denen du interessiert bist:

Please enable the javascript to submit this form

Anatomie & Physiotherapie ist eine Arbeitsgemeinschaft
zwischen SoPhy & Sharing Science

Summaries on Physiotherapy B.V.
Berkenweg 7
Postbus 1161
3800 BD Amersfoort
The Netherlands

Chamber of commerce: 74973738
Bank: NL72ABNA0849809959
V.A.T. number: NL860093530B01
____________

Sharing Science
Rijksweg Zuid 99
6134 AA Sittard
The Netherlands
Chamber of Commerce: 58306862 
A&P ist eine Marke von NPi