fbpx

Teilnahme an körperlichen Aktivitäten Jahre nach dem Trauma

Welche Faktoren beeinflussen die Teilnahme an körperlichen Aktivitäten bei Leuten nach einem grösseren Trauma?

Betroffene, die sich von einer ernstzunehmen Verletzungen erholen, zeigen längere körperliche Inaktivitäten und einen übermässig sitzenden Lebensstil. Es gibt erhebliche qualitative Forschungen, die die Barrieren und Zuhelfer für die Teilnahme an körperlichen Aktivitäten bei jenen nach einer traumatischen Hirn- und Wirbelsäulenverletzung aufweisen.

Allerdings sind die Leute mit einer traumatischen Hirn- und Wirbelsäulenverletzung eine Minderheit unter all den Traumen der Bevölkerung. Bis heute gibt es keine qualitative Studie über die körperliche Beteiligung von jenen mit nicht-neurologischen, grösseren Verletzungen.

 

 
 

Neugierig auf den Rest der Artikel?

SRegistriere dich für die Mitgliedschaft mit
der Anatomie & Physiotherapie Gesellschaft.  

Erfahre mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft und probiere es noch heute aus. Oder schau dir unsere monatlichen Artikel auf unserer Webseite an (kostenlos)

Schon Mitglied? Hier anmelden. 

Melde dich für unsere wöchentlichen und monatlichen Newsletter an und werde über Updates zu den Themen informiert, an denen du interessiert bist:

Please enable the javascript to submit this form

Anatomie & Physiotherapie ist eine Arbeitsgemeinschaft
zwischen SoPhy & Sharing Science

Summaries on Physiotherapy B.V.
Berkenweg 7
Postbus 1161
3800 BD Amersfoort
The Netherlands

Chamber of commerce: 74973738
Bank: NL72ABNA0849809959
V.A.T. number: NL860093530B01
____________

Sharing Science
Rijksweg Zuid 99
6134 AA Sittard
The Netherlands
Chamber of Commerce: 58306862 
A&P ist eine Marke von NPi