fbpx

Der belastete Dix-Hallpike-Test für BPLS

Bringt eine leichte Änderung des Dix-Hallpike-Manövers bessere Testergebnisse?

Benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPLS) ist eine häufige Form von Schwindel. Die Physiologie des BPLS besteht darin, dass Otokonien (oft als "Kristalle" oder frei schwebende Partikel im Bogengang bezeichnet) das vestibuläre neurologische Signal an das Gehirn beeinflussen, wenn der Kopf bewegt wird. Der Dix-Hallpike-Test ist ein gängiger Test zur Beurteilung des hinteren Gehörgangs, um festzustellen, ob ein BPLS vorliegt.

Frühere Studien haben angedeutet, dass ein schlechtes Testergebnis auf die Positionierung der Otokonien im Kanal vor der vollständigen Testdurchführung zurückzuführen sein könnte. Die Autoren/innen dieses Artikels untersuchten nun, ob eine "belastete" Kopfpositionierung vor dem Test eine längere Dauer und/oder eine intensivere Nystagmusreaktion hervorruft, so dass der/die Prüfer/in leichter einen positiven Test feststellen kann.

 
 

Neugierig auf den Rest der Artikel?

SRegistriere dich für die Mitgliedschaft mit
der Anatomie & Physiotherapie Gesellschaft.  

Erfahre mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft und probiere es noch heute aus. Oder schau dir unsere monatlichen Artikel auf unserer Webseite an (kostenlos)

Schon Mitglied? Hier anmelden. 

Melde dich für unsere wöchentlichen und monatlichen Newsletter an und werde über Updates zu den Themen informiert, an denen du interessiert bist:

Please enable the javascript to submit this form

Anatomie & Physiotherapie ist eine Arbeitsgemeinschaft
zwischen SoPhy & Sharing Science

Summaries on Physiotherapy B.V.
Berkenweg 7
Postbus 1161
3800 BD Amersfoort
The Netherlands

Chamber of commerce: 74973738
Bank: NL72ABNA0849809959
V.A.T. number: NL860093530B01
____________

Sharing Science
Rijksweg Zuid 99
6134 AA Sittard
The Netherlands
Chamber of Commerce: 58306862 
A&P ist eine Marke von NPi