fbpx

Muskuloskelettale Erkrankungen bei Musikstudenten

…ist ein biopsychosozialer Präventionsansatz besser als Förderung der körperlichen Aktivität?

Einige Studien haben bereits die Macht von Musik auf unser Gehirn hervorgehoben. Diese zeigte sich insbesondere auf die Entwicklung der sensomotorischen Areale, was zu einer höheren sensomotorischen Kontrolle bei Musizierenden führt. Gleichzeitig scheint diese Population besonders anfällig für muskuloskelettale Erkrankungen (engl. musculoskeletal disorders, MSD) zu sein. Statistisch gesehen weisen sie weltweit eine Lebenszeitprävalenz von Verletzungen bis zu 93% auf, was schliesslich zu einem Anliegen aller Musizierenden führt. 
Frühe Prävention scheint eine Schlüsselrolle in der Reduktion von MSD zu spielen.  Verglichen mit gleichaltrigen Studierenden leiden bereits junge Musikstudenten unter körperlichen oder manchmal auch psychischen Erkrankungen. 
Nur ein paar Studien mit niedriger Qualität untersuchten bisher Präventionsprogramme für Musizierende. Sie alle beinhalteten verschiedene Themen wie Anatomie, Physiologie, Körperhaltung, Übungsroutine oder sogar den Umgang mit Leistung. 
Mit dem Vergleich eines biopsychosozialen Präventionsprogramms mit der Förderung der allgemeinen körperlichen Aktivität versuchte diese gegenwärtige RCT Wissen aufzubauen, was die besten und effektivsten Methoden sind, um MSD bei Musikstudierenden vorzubeugen. 
Gemäss der Autoren gab es zwischen beiden Präventionsgruppen keine signifikanten Unterschiede im Hinblick auf die Reduktion von Einschränkungen durch MSD. 
 
 

Neugierig auf den Rest der Artikel?

SRegistriere dich für die Mitgliedschaft mit
der Anatomie & Physiotherapie Gesellschaft.  

Erfahre mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft und probiere es noch heute aus. Oder schau dir unsere monatlichen Artikel auf unserer Webseite an (kostenlos)

Schon Mitglied? Hier anmelden. 

Melde dich für unsere wöchentlichen und monatlichen Newsletter an und werde über Updates zu den Themen informiert, an denen du interessiert bist:

Please enable the javascript to submit this form

Anatomie & Physiotherapie ist eine Arbeitsgemeinschaft
zwischen SoPhy & Sharing Science

Summaries on Physiotherapy B.V.
Berkenweg 7
Postbus 1161
3800 BD Amersfoort
The Netherlands

Chamber of commerce: 74973738
Bank: NL72ABNA0849809959
V.A.T. number: NL860093530B01
____________

Sharing Science
Rijksweg Zuid 99
6134 AA Sittard
The Netherlands
Chamber of Commerce: 58306862 
A&P ist eine Marke von NPi