fbpx

Orthopädisch-chirurgischer Konsens bei Kindern mit CP

...wann sollten Hamstringsverlängerungen und Femurosteotomien durchgeführt werden?

Hintergrund

Chirurgische Eingriffe, wie Femurosteotomien (FO) und mediale Hamstringverlängerungen (MHL) sind von entscheidender Bedeutung bei der Behandlung von ambulanten Kindern mit CP. Sie können die Gehfähigkeit und Funktion der Kinder verbessern. Allerdings gibt es eine große Variation an Faktoren, die die Entscheidung zur Durchführung dieser Operationen beeinflussen. Dies führt sowohl zu einer Unter- als auch zu einer Überversorgung dieser Kinder mit diesen Verfahren.

Beide chirurgischen Eingriffe sind üblicherweise Teil von Single-Event-Multilevel-Operationen (SEMLS), bei denen mehrere chirurgische Eingriffe in einer Operation zusammengefasst werden, um wiederholte Episoden von Anästhesie, Krankenhausaufenthalt und Rehabilitation zu vermeiden. Leider macht die Kombination von Eingriffen bei SEMLS die Bewertung von chirurgischen Indikationen und Ergebnissen sehr schwierig, insbesondere in dieser heterogenen Population von Kindern mit CP.

 

 

 

 
 

Neugierig auf den Rest der Artikel?

SRegistriere dich für die Mitgliedschaft mit
der Anatomie & Physiotherapie Gesellschaft.  

Erfahre mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft und probiere es noch heute aus. Oder schau dir unsere monatlichen Artikel auf unserer Webseite an (kostenlos)

Schon Mitglied? Hier anmelden. 

Melde dich für unsere wöchentlichen und monatlichen Newsletter an und werde über Updates zu den Themen informiert, an denen du interessiert bist:

Please enable the javascript to submit this form

Anatomie & Physiotherapie ist eine Arbeitsgemeinschaft
zwischen SoPhy & Sharing Science

Summaries on Physiotherapy B.V.
Berkenweg 7
Postbus 1161
3800 BD Amersfoort
The Netherlands

Chamber of commerce: 74973738
Bank: NL72ABNA0849809959
V.A.T. number: NL860093530B01
____________

Sharing Science
Rijksweg Zuid 99
6134 AA Sittard
The Netherlands
Chamber of Commerce: 58306862 
A&P ist eine Marke von NPi