fbpx

Regelmäßige Übungen während der Schwangerschaft

…reduzieren diese die aktive Geburtsphase?

  • Schwangere Frauen, die konsequent Übungen durchführten, hatten eine kürzere aktive Geburtsphase
  • Weniger Kaiserschnitte und mehr normale vaginale Geburten
  • Geringes Maß an Therapie-Compliance, mögliche Überschätzung von Effekten? 

Frauen, die während ihrer Schwangerschaft Sport treiben, haben möglicherweise eine kürzere aktive Geburtsphase als Frauen, die nicht trainieren. Jedoch gilt dies nur, wenn sie fortlaufend mindestens zwei Übungseinheiten pro Woche durchführen. Diese Schlussfolgerung kann aus einer randomisierten kontrollierten Studie gezogen werden, die von norwegischen Wissenschaftlern durchgeführt wurde. Sie teilten 105 schwangere Frauen in zwei Gruppen ein und führten ein Follow-Up bis zwei Monate nach der Geburt durch. Die Interventionsgruppe erhielt zwei bis drei begleitete Trainingseinheiten pro Woche für insgesamt drei Monate.

 
 

Neugierig auf den Rest der Artikel?

SRegistriere dich für die Mitgliedschaft mit
der Anatomie & Physiotherapie Gesellschaft.  

Erfahre mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft und probiere es noch heute aus. Oder schau dir unsere monatlichen Artikel auf unserer Webseite an (kostenlos)

Schon Mitglied? Hier anmelden. 

Melde dich für unsere wöchentlichen und monatlichen Newsletter an und werde über Updates zu den Themen informiert, an denen du interessiert bist:

Please enable the javascript to submit this form

Anatomie & Physiotherapie ist eine Arbeitsgemeinschaft
zwischen SoPhy & Sharing Science

Summaries on Physiotherapy B.V.
Berkenweg 7
Postbus 1161
3800 BD Amersfoort
The Netherlands

Chamber of commerce: 74973738
Bank: NL72ABNA0849809959
V.A.T. number: NL860093530B01
____________

Sharing Science
Rijksweg Zuid 99
6134 AA Sittard
The Netherlands
Chamber of Commerce: 58306862 
A&P ist eine Marke von NPi